Der Rosengarten wurde weggenommen!

Rosengarten mit Miniaturhäusern

Was ist geschehen?
Wie Ihr wisst, soll der IGA- Park aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden. Dazu gehört, dass künftig mehr und größere Open Air-Konzerte stattfinden sollen.
Die Fläche ist Teil der Umgestaltungsstrategie und wird vollends in die Open-Air- Arena integriert. Das bedeutet, dass die Unebenheiten ausgeglichen werden, neuer robuster Rasen angesät wird und die Sichtachsen zur Bühne frei
bleiben.
Die Miniaturmodelle waren eine Leihgabe und der Pflegeaufwand stand in keinem Verhältnis zum Interesse von Besuchern. Deshalb haben wir die Minimodelle zurückgegeben.

Comments (3)

Es grenzt an Unverständnis, und Arroganz wie hier gehandelt wird. Es wird alles getan, um den jungen Leuten in den Hintern zu kriechen. An die älteren Menschen wird nicht gedacht. Der IGA Park war in seinem Ursprung goldig und war richtig.

Jürgen Müller

Ich kenne den Miniaturenpark in Neubrandenburg. Sehr schön für Heimatliebhaber. Ich hoffe, es setzt bei den Verantwortlichen der Stadt ein umdenken ein. Etwas für die Bürger tun muss sich nicht immer in Gewinn ausdrücken. Wenn ihr die Menschen liebt und nicht den schnöden Mamon, dann wird es irgendwann mal klick machen.
Was sagt den Claus Ruhe Madsen dazu?

Sehr geehrter Herr Müller, diese Mitteilung zum Rosenhang ist bummelig zwei Jahre alt. Wir haben inzwischen mit Streublumenwiesen Ersatz geschaffen. Auch andere Elemente sind dazu gekommen, so dass sich der Park gemausert hat. Und: wir sind noch nicht fertig damit. Es gibt so viele schöne Dinge zu sehen, die es wert sind wahrgenommen zu werden. Panta rhei! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein schönes Pfingstfest.

Kommentare sind deaktiviert.

X
X