Freitags-Post Nr. 30/2020

Weidendom im November

Alle Jahre wieder … nein, nein! Es ist noch nicht Weihnachten.
Alle Jahre wieder trifft ja bekanntermaßen auf Mehreres zu, so auch für das Herrichten des Weidendoms. Da das Bauwerk aus Naturmaterialien besteht, wachsen die Weiden übers Jahr – mal mehr, mal weniger. Zu dieser Jahreszeit werden die Triebe zurückgeschnitten oder in Bündel eingebunden. Das ist eine anstrengende und mühevolle Sisyphusarbeit. Alle Beteiligten sind froh und auch ein bisschen stolz, es geschafft zu haben, unfallfrei ;-). Denn ein Stück weit fordern diese Aktionen schon artistische Meisterleistungen ab. Aber alles erledigt! In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

 

 

 

 

 

X
X