Freitags-Post Nr. 23/2021

Vor ein paar Tagen wurde eine schwimmende Pflanzeninsel zu Wasser gelassen. Das Ziel bei der Kooperation mit dem e.V. „EUCC – Die Küsten Union Deutschland“ ist, wissenschaftlich zu untersuchen wie sich Wasserparameter entwickeln und wie sich der Salzgehalt des Wassers auf das Wachstum verschiedener Pflanzen auswirkt. Zusätzlich geht es um die natürliche Wechselwirkung, wenn Pflanzen Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen und durch ihr Wurzelsystem Sauerstoff ins Gewässer abgeben. Gleichzeitig wird Nitrat zu molekularem Stickstoff umgewandelt und entweicht als Gas in die Atmosphäre. Nicht zu vergessen, dass solche Inseln Lebensräume für schwimmende, zwei-, vier-, sechs- und achtbeinige Tierarten geben. Die 4m² große Pflanzeninsel besteht aus Thermoholz und kommt komplett ohne künstliche Materialien aus. Wir freuen uns, dass diese Zusammenarbeit zustande gekommen ist und wünschen gutes Gelingen und noch bessere Ergebnisse. Ergo: Suchet und ihr werdet finden! In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

X
X