Freitags-Post Nr. 17/2020

Foto: Peter Spangenberg

Wer bei seinem Spaziergang oder Picknick im IGA Park mal genau hinschaut wird feststellen, joa, da gibt’s so Einiges, was so vor sich hin kreucht und fleucht, Krabbelkäfer hier, Spinne da … Was leider immer weniger zu beobachten ist, sind die fleißigen Bienen. Das ist allerdings nicht nur bei uns so, sondern ein bedauerlicher allgemeiner Trend. Dabei gilt die Biene als drittwichtigstes Nutztier. Fast jeder denkt natürlich sofort an schmackhaften Honig. Viel wichtiger ist allerdings ihre Bestäubungsleistung einzuordnen, die den wirtschaftlichen Wert der  Honigproduktion um ein Vielfaches übersteigt.
Ohne Biene kein Überleben. Das stellte schon Albert Einstein fest.
Wer also mehr rund um die Biene erfahren möchte und spontan unterwegs ist, kann sich heute um 16:00 Uhr im Mecklenburger Hallenhaus einfinden. Der Imker Detlef Herold gibt Einblicke in das geheimnisvolle Leben der Bienen, auch in einen Bienenstock.
Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet pro Person 2,00 €, die vor Ort zu entrichten sind.
In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

 

 

 

 

 

Leave a comment

X
X