Freitags-Post

Wasserablauf verstopft

Wasserablauf verstopft

Heute ist Freitag, der 13. und dieser Tag gilt als einer, an dem ja angeblich besonders viele Unglücke geschehen. Wenn es danach geht, sind wir der Zeit zwei Tage voraus. Am Mittwoch nämlich gab es in Schmarl Dorf einen Defekt der Hauptwasserleitung. Das Trinkwasser sprudelte mit mehreren Fontänen aus dem Boden und ergoss sich mit aller Macht und voller Ausbreitung über unseren Wirtschaftshof. So schnell konnte man gar nicht gucken und der Pegel stieg und stieg. Natürlich wurde allerlei Kram mitgerissen und der verstopfte sehr schnell die Bodenabläufe. Unsere Kollegen, ebenso schnell in die Gummistiefel geschlüpft, versuchten Schadensbegrenzung, indem sie die Abflüsse frei hielten, so gut es ging. Schnell war das Wasser abgedreht. So fix, wie das Wasser da war, war es auch schon wieder weg und hinterließ auf dem Boden lustige Wellenmuster. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Rohrleitung auch schon repariert, mit schwerem Gerät. Schaden ist keiner entstanden, weder an Leib und Leben noch Sachschaden. Bis auf ein bisschen schmieriger Sand ist alles wieder so, wie es vorher war. Große Augen bekommt man trotzdem und mag sich gar nicht ausmalen was wäre, wenn die Natur loslegt und welche Kraft Wasser in megagroßen Mengen hat. Hier war es nur ein Rohrbruch, der schnell beseitigt war. Andernorts waren gleichzeitig die Regengüsse so intensiv, dass Menschen zu Schaden kamen. DAS ist schlimm. Also war der Mittwoch doch kein Freitag, der 13.

Schreibe einen Kommentar

X