Freitags-Post Nr. 2/2021

Aufmerksame Besucher konnten in dieser Woche emsiges Treiben und schweres Gerät am Strand beobachten. Im Laufe der letzten Jahre siedelte sich Wildwuchs an und verbreiterte sich zusehends. Um das Wurzelwerk möglichst gründlich zu entfernen, wird der Boden gesiebt. Wenn alles beendet ist, kann auch das Volleyballfeld wieder zweckgebunden genutzt werden.
Übrigens: Als Sicherheitsmaßnahme bleibt das Tor am Strand für den Besucherverkehr weiterhin geschlossen, so lange wie die Arbeiten am Strand noch andauern. Aber dann, wenn alles fertig ist, wenn es wärmer wird und die Sonne wieder höher steht, wird alles schick sein.
Im Moment wird ja sicher kaum jemand auf die Idee kommen und sich am Strand sonnen wollen. In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

X
X